Andere Gigs

  • Am 4.1.2015 geht es zum ersten mal "weiter weg". Wir spielen in einer Location der Zeche Zollverein auf einem runden Geburtstag.
  • November 2014: Eine große Tunnixparty in unserer Stammlokation, den Räumen der Crea-Dance Tanzschule Wesel, mit mehr als 100 Gästen. Zum ersten Mal mit externem professionellen Sound- und Licht-Mischern. Unsere Gäste und wir hatten mächtig viel Spaß!September 2013: Eine Silberhochzeit wurde in Schwung gebracht. Es wurde kräftig abgefeiert:-)

 

  • Juni 2013: Die Tunnix rocken eine Hochzeitsgeselltschaft in Dinslaken
  • 5.1.13 Gig vor 100 Leuten auf einem 50ten Geburtstag. Der erste Gig vor überwiegend fremden Publikum.
  • Gig vor 30 Leuten am 5.7.12 "unplugged"und "open Air".
  • Am 10.12.2011 kleiner Auftritt anlässlich eines runden Geburtstages mit einigen neuen Stücken. 

 

 

Auf der Feier "Räcks 101" hatten wir mächtig viel Spaß!

Am 3. 12. 2010 zusammen mit der Gastsängerin Anja Voß Auftritt auf der Kleinkunstbühne der "Rheinbaben-Schule" in Wesel .

 

 

Sommer 2006: Die Tunnix rocken die Kirchenwiese.

Anläßlich einer größeren Geburtstagsfeier spielten wir in Wesel-Lackhausen auf der Kirchenwiese. Marc hatte uns über einen Bekannten einen 'Band-Truck' besorgt. War ein echt cooles Feeling auf dem Truck. Und den Leuten hats auch gefallen. Sogar unbeteiligte Nachbarn äußerten sich posotiv zu der nächtlichen Abwechslung (wir spieleten nämllich erst so gegen 23:00 Uhr).

Erstes Konzert bei Gernot

 

Unser erstes Mini- Konzert bei Gernot war schon ein Hit! Die Band wurde mit neuen Band-T-Shirts überrascht ( D A N K E !). Die Musik kam bei den Gästen ganz gut an.

 

 

Auf Wunsch wurden zur späten Stunde die Instrumente nochmals aktiviert und wir haben eine kleine Jam-Session eingelegt mit Stücken unserer künftigen Setlist. (Ich finde das kam auch ganz gut!)

 

Der zweite Auftritt, als Rock-Special auf einer großen Fete war noch besser. Es war schon toll, wie die Leute reagierten, als wir loslegten. Und auch die Resonanz auf unsere Stücke war spitze.
Einen  RIESEN Dank dem Publikum und nochmals vielen Dank an Heike und Eckhard, den Partygastgebern.

Wie alles begann

Die Jungs der Band waren alle fleißige Tänzer und tanzten mit ihren Frauen in einem 'Tanzkreis' mit vielen netten Leuten. Im Herbst 2005, einen Tag vor den Herbstferien brachte Udo, der seit einiger Zeit E-Gitarre spielte, die Idee auf den Tisch eine Band zu Gründen. Als er so rumfragte, wer denn auch ein Instrument spiele, beziehungsweise, wer Lust hätte eins zu lernen um dann mitzumachen, kam heraus, dass Frieder vor langen Jahren schon einmal in einer Schülerband mitgemacht hatte. Martin erzählte, dass er eigentlich schon immer richtig Gitarre lernen wollte und Marc unser Tanzlehrer bemerkte, dass er eigentlich schon immer Schlagzeug lernen wollte. Gernot hatte noch ein paar Congas zu Hause und war auch nicht abgeneigt. An diesem Tag beschloss man, die eine oder ander skeptische Ehefrau noch umzustimmen und das ganze nach den Ferien anzugehen.

 

In den Ferien (es war der 8. 10.) traf sich der Tanzkreis bei Gernot zu enem gemütlichen Beisammensein. Da stellte sich heraus, dass alle schon aktiv geworden waren. Martin hatte sich Gitarre und Verstärker gekauft und einen Gitarrenlehrer angeheuert. Frieder hatte sich bei eBay einen gebrauchte Bass mit Verstärker ersteigert und vom Verkäufer direkt noch ein Schlagzeug mitgebracht.

 

 

Nach den Ferien legten sie dann los und trafen sich einmal in der Woche. Nach wenigen Proben kam Gernot dann auch dazu. Man suchten nach jemandem der singen wollte/konnte, wurden aber nicht so schnell fündig. Inzwischen konnten auch Ingo, ein weiterer Tänzer, dazu animiert werden, bei der Band die Tasten zu drücken und die Mischer zu bedienen. Seit dem März brachte Gernot dann Gabi mit, die die Band prima mit ihrer Stimme unterstützen konnte, die aber leider einen sehr langen Anfahrtsweg hat und daher nicht zur ständigen Besetzung dazu kam. So singen die Jungs jetzt meistens erstmal selber.

Wie's weitergeht ?

Vielleicht so???